2009

Nachrichten, Berichte, Aktionen, ...


OMI Pia Grandy verabschiedet

6. Dezember 2009

 

Am Nikolaustag zog Pfarrer Hensinger mit mehr als zwanzig Ministranten feierlich in die Kirche ein. Grund war nicht etwa eine liturgische Neuerung, vielmehr war die ganze Minischar gekommen, um sich von Ihrer ehemaligen Oberministrantin Pia Grandy zu verabschieden.

 

Pia Grandy war selbst fast 15 Jahre Mini in Auernheim und hat sich 9 Jahre als OMI um alles Organisatorische gekümmert. Ministunden, Ausflüge, Fußballturniere, die Sternsingeraktion und vieles mehr hat sie vorbereitet und gemeinsam mit den Minis durchgeführt. Sie war von dem „Auftritt" der vielen jüngeren Minis begeistert und wünschte ihnen immer so viel Freude beim Ministrieren wie sie selbst all die Jahre hatte. Pfarrer Hensinger dankte ihr für ihre Arbeit und übereichte ein Geschenk der Kirchengemeinde.


Bereits seit einiger Zeit ist nun Annika Reichenbach neue Oberministrantin in Auernheim.


Hausmeister Josef Brenner nun im Ruhestand

Dezember 2009

 

Mehr als 20 Jahre lang war Josef Brenner als ehrenamtlicher Hausmeister rund um die Kirche und den Kindergarten aktiv.

 

Viel Kleines und Großes wurde in dieser Zeit von ihm bewegt. Da war die lose Schraube, die am Bücherregal festgezogen werden musste oder die defekte Glühbirne, die schnell ausgetauscht wurde und immer wieder mal ein wackliges Stühlchen, das die Kinder „dem Herr Brenner" zum Richten mitgaben. Drinnen oder draußen, unten im Keller oder ganz oben im Glockenturm, immer war der „Brennersepp" zur Stelle, wenn's irgendwo klemmte.

 

Pfarrer Hensinger dankte Josef Brenner für seine unermüdliche Arbeit und überreichte auch ihm ein Geschenk.


Die Nachfolge als Hausmeister übernehmen nun zwei Personen. Franz Kessler wird sich zukünftig um die kirchlichen Gebäude kümmern, Karl Werner jun. um die Außenanlagen.


Benefizaktion "72 Stunden gegen Aids"

Mai 2009

 

Unter dem Motto "Helfen macht Spaß, wenn viele mit anpacken" fand im Mai die 72-Stunden-Aktion des BDKJ (Bund der Deutschen Katholischen Jugend) statt. An der Aktion nahm auch eine Gruppe Jugendlicher aus Auernheim teil, die eine riesige Benefizaktion zugunsten von Aidswaisen in Simbabwe auf die Beine stellten.

 

Dreißig junge Leute aus unserer Kirchengemeinde im Alter von 12 - 22 Jahren hatten sich zu dieser Aktion angemeldet und warteten gespannt auf die Aufgabe, die ihnen gestellt wurde. Die Teilnehmer erfuhren nämlich erst beim Startschuss der Aktion am 7. Mai 2009 um 17:07, dass sie dieses Projekt zu verwirklichen hatten:

Dass Aids hier und anderswo immer noch ein aktuelles Thema ist, werdet ihr in den nächsten 72 Stunden zeigen. Eure erste Aufgabe wird sein, euch mit der Thematik "Aids" auseinander zu setzen und es in eurer Gemeinde zu thematisieren. Als sichtbares Zeichen sollt ihr hierfür eine möglichst riesige Aidsschleife in eurer Gemeinde platzieren. Der größere Teil eures Projekts wird die Organisation und Durchführung einer Benefizaktion für das Aidswaisenprojekt in Simbabwe sein, welches vom Missionskreis eurer Gemeinde regelmäßig unterstützt wird.

 

Die Jugendlichen hatten sich im Gemeindesaal eine "Zentrale" eingerichtet und organisieren von dort aus ihre 72-Stunden-Aktion.

Am Sonntag fand um 9:00 Uhr ein eindrucksvoller Gottesdienst zum Thema "Aids" statt. Eine eigens zusammengestellte Band mit Chor spielte und sang afrikanische Lieder. Um 12:00 Uhr gab es im afrikanisch-dekorierten Auernheimer Zehntstadel afrikanisches Essen, es wurde getrommelt, eine afrikanische Modenschau gezeigt und durch viele Infos das Thema Aids thematisiert. Es gab Spiele und Aktionen für Kinder, einen Büchertisch mit Literatur rund um Afrika und einen Verkauf von Eine-Welt-Waren - die Jugendlichen hatten ein wirklich tolles und vielseitiges Programm auf die Beine gestellt!

 

Mit der Benefizaktion wird das Missionsprojekt von Schwester Rosemarie Lemmermeier und den Missionsdominikanerinnen unterstützt, die sich in einem Waisenhaus in Harare, Simbabwe um Aidswaisenkinder kümmern.

 

Für das sichtbare Zeichen der Aktion, eine riesige Aidsschleife, hattben sich die jungen Leute etwas ganz besonderes einfallen lassen. Diese Schleife (ein 3x5 m großes selbstgenähtes Transparent) wurde am Samstagabend mit Hilfe der Drehleiter der Feuerwehr Neresheim am Kirchturm unserer St.-Georgskirche angebracht.

 


Zum Betrachten der Bildergalerie bitte auf eines der Fotos klicken.


Europäisches Jugendtreffen in Brüssel

Januar 2009

 

Den Jahreswechsel 2008/2009 verbrachten einige Jugendliche aus Auernheim gemeinsam mit jungen Leuten unserer Seelsorgeeinheit in Brüssel beim Europäischen Jugendtreffen, zu dem die Brüder von Taizé jedes Jahr einladen.