Firmkatechese


Für die Vorbereitung auf die Firmung kommen die jungen Leute in unserer Gemeinde in Gruppen zusammen, um den Weg zur Firmung gemeinsam zu gehen.

 

Neben der Vermittlung von Glaubensinhalten ist es ein wichtiges Anliegen der Gruppentreffen, die Jugendlichen diese Gemeinschaft neu erfahren zu lassen.


12. Juli 2013


51 Jugendliche aus Nattheim, Auernheim, Steinweiler, Oggenhausen und Fleinheim empfingen durch Prälat Franz Glaser das Sakrament der Firmung.


Der Festgottesdienst in der Herz-Jesu-Kirche in Nattheim wurde musikalisch von der Band „Cantamus“ gestaltet.


 

Ja, Gott ist meine Rettung; Ihm will ich vertrauen und niemals verzagen."

Jesaja 12,2

 

Das Sakrament der Firmung ist die Ergänzung und die Vervollständigung der Taufe. Was die Eltern und Paten bei der Taufe versprochen haben, soll der Firmling jetzt selber versprechen, und „Ja" zum Glauben und zum Leben mit Jesus Christus sagen.

 

Nach der Bibel sind Christen durch den heiligen Geist in der Lage, geistliche Einsicht und geistliches Verständnis zu erlangen. Aus diesem Grund haben sich die Firmbegleiter mit den Firmlingen mit den verschiedenen Glaubensrichtungen (Hinduismus, Konfuzianische Tugenden, Buddhismus), aber vorrangig mit der monotheistischen Religion wie Islam, Judentum und Christentum auseinander gesetzt.

 

In Gruppenstunden zu den verschiedenen Themen wie Taufe; Jesus, Gottes Sohn; Auferstehung; Heiliger Geist; Eucharistiefeiern aber auch durch Beten, Bibelstudium einschl. Diskussionen und durch Spiel- und Filmabende konnten sie ihren Glauben gemeinsam vertiefen und neu festigen.

 

Seinen Jüngern sagte Jesus Christus bezüglich des Geistes, den sie nach seinem Tod erhalten sollten:

 

„Ihr werdet die Kraft des Heiligen Geistes empfangen, der auf Euch kommen wird." Apostelgeschichte 1,8

 

Diese Zusage wird uns begleiten und uns Kraft und Zuversicht für den Alltag geben.

 

 

Hubertus Goesmann

Firmbegleiter 2006