Kapelle "Maria im Stein"

Im Inneren der Kapelle


Blickfang in der Steinweiler Kapelle ist eine von Steinmetz Illenberger gestiftete, aus Jura-Travertin gefertigte Marienstatue - Sinnbild für "Maria im Stein".

 

Der Besucher wird beim Betreten der Kapelle von einer warmen Atmosphäre empfangen, die durch die Natürlichkeit des verwendeten Holzes und das Backsteinrot der Wände geprägt wird.

 

 

An den Wänden findet sich seit 1995 ein Kreuzweg, der von der Dillinger Künstlerin und Franziskanerin Schwester Animata Probst gestaltet wurde.

 

Ebenfalls seit 1995 verfügt die Kapelle über einen eigenen Tabernakel. Bis dahin musste das heilige Brot zu jedem Gottesdienst vom Pfarrer aus Auernheim mitgebracht werden.

 

Die Kapelle wirkt einerseits modern und vermittelt doch Geborgenheit. So ist es nicht verwunderlich, dass das Bauwerk 1990 mit einem Architekturpreis ausgezeichnet wurde.

 

 

 

weitere Bilder:


weiter auf dem Rundgang geht es hier