Pfarrkirche "St. Georg"

kurze Kirchengeschichte


Die heutige Kirche ist den Überlieferungen zufolge wohl die vierte, die in Auernheim gebaut wurde.

 

Wann die erste Kirche gebaut wurde, ist nicht mehr bekannt. Die zweite Kirche soll zwischen 1141 und 1151 gebaut worden sein. Im Bauernkrieg oder im 30-jährigen Krieg ist diese Kirche dann zerstört worden. Der Nachfolgebau war "ganz ruinös" geworden, so dass man ihn abbrach und am 29. Juli 1729 den Grundstein für die heutige Kirche legte.

 

Der Bau wurde von der damaligen Auernheimer Stiftung bezahlt. Er kam auf 5641 Gulden. Das Eichenholz für den Dachstuhl holte man aus dem der Stiftung (übrigens auch heute noch) gehörenden Heiligenwald.


weiter auf dem Rundgang geht es hier