Seelsorge und Leitung


 

Der Ausdruck Seelsorge ist eine im Deutschen geschichtlich gewachsene Bezeichnung, die sich aus den Wörtern Seele und Sorge zusammensetzt. Eine einheitliche Definition von Seelsorge gibt es allerdings nicht.

 

Seelsorge ist jedoch mehr als die reine Sorge um die Seele des Menschen. Es ist die Sorge um den ganzen Menschen. Man könnte Seelsorge auch bezeichnen als "ein motiviertes Bemühen um den Menschen in seiner Ganzheitlichkeit und dessen Beziehung zu Gott".

 

Nach katholischem Verständnis ist nicht allein der Pfarrer, sondern die ganze Gemeinde der Gläubigen, Träger der Seelsorge.

 

Gemeinsam mit dem Pfarrer trägt der Kirchengemeinderat die Verantwortung für das Gemeindeleben und sorgt dafür, dass die Gemeinde ihre Aufgabe als Trägerin der Seelsorge wahrnehmen kann.

 

Längst hat ja jedoch nicht mehr jede Kirchengemeinde ihren eigenen Pfarrer.

 

Aus diesem Grund wurden mehrere Pfarreien zu Seelsorgeeinheiten zusammengefasst und unter eine gemeinsame seelsorgerische Leitung gestellt.